Kontakt
Infowelt

Welche Voraussetzungen gibt es für eine Brücke?

Prinzipiell können Brücken bei Zahnlücken jeder Ursache eingesetzt werden. Falls keine als Pfeiler („Anker“) geeigneten natürlichen Zähne vorhanden sind, können diese durch Implantate künstlich geschaffen werden. Dabei sind die für Implantate geltenden Voraussetzungen wie eine ausreichende Kieferkochensubstanz maßgeblich.

Als Pfeiler nicht geeignet sind sehr schief stehende Zähne. Auch sollte der Brückenverlauf nicht bogenförmig sein. Eine Brücke mit kurvigem Verlauf könnte zu einer Fehlbelastung der Pfeilerzähne und so zu einer Lockerung dieser Zähne führen.

Ebenso kann eine zu große Spannweite der Brücke eine Überlastung der Pfeiler zur Folge haben. Wie groß die Spannweite sein darf, hängt von der Zahl und Belastbarkeit der zur Verfügung stehenden Pfeiler ab. Ob eine Zahnlücke zu groß ist, um mit einer Brücke versorgt zu werden, muss im Einzelfall entschieden werden.

Voraussetzung für die Versorgung mit einer Brücke ist die tägliche, gründliche Mundhygiene. Falls Sie dabei aufgrund körperlicher Beinträchtigungen Schwierigkeiten haben sollten, ist in manchen Fällen ein herausnehmbarer Zahnersatz, beispielsweise eine Teilprothese, die bessere Alternative. Diese ist leicht zu reinigen. Personen, bei denen sehr leicht Zahnfleisch- bzw. Schleimhautentzündungen auftreten, profitieren ebenfalls eher von Teilprothesen.